Eine Sammlung von 3D-Modellen

Als eines der Probleme innerhalb der mathematischen Grundausbildung für Studierende in ingenieurwissenschaftlichen Studiengängen erleben wir Schwierigkeiten bei der Raumanschauung und der Beziehung der Raumanschauung zur mathematischen Modellierung. Diesen Schwierigkeiten soll durch geeignete räumliche Modelle begegnet werden. Solche 3D-Modelle werden in Übungsgruppen und Sprechstunden eingesetzt. Der unmittelbare Bezug zu den dort behandelten Themen wird dadurch gesichert, dass Übungsaufgaben zum laufenden Stoff sich auf die Modelle beziehen. Neben der haptischen Erfahrung mit dem Modell stehen zur Vor- oder Nacharbeit auch Online-Versionen zur Verfügung (diese erreicht man durch Anklicken der Bilder unten).

Die Modelle wurden (mit finanzieller Unterstützung aus Qualitätssicherungsmitteln der Universität Stuttgart) geplant und entworfen am LExMath. Wesentliche Beiträge stammen von Markus Stroppel, Michael Kutter und Alexander Kerschl. In allerlei programmtechnischen Fragen haben wir Unterstützung durch Jörg Hörner erfahren. Zur Erstellung der 3D-Daten wurden Maple und MeshLab unter LinuX verwendet. Der 3D-Druck wurde ausgeführt durch die Firma scanotec in Neustetten.

Die Modelle haben im Grundriss Abmessungen von etwa 5cm x 5cm.

Diese Seite zeigt fotografische Aufnahmen von einigen der Modelle, angefertigt von Tino Marquez.

Klick auf die Bilder führt auf Seiten, die den mathematischen Hintergrund der Modelle erläutern.

Eindrücke vom Einsatz der Modelle finden Sie hier.